Hans Purrmann (1880 – 1966)

k-Landschaft mit Villa Gorki 1924 16 Fotograf Bayer  Mitko München  VG Bild-Kunst Bonn 2015Die Farben des Südens

20. September 2015 bis 3. Januar 2016

Der Künstler Hans Purrmann (* 10. April 1880 in Speyer; † 17. April 1966 in Basel) studierte in Karlsruhe und München, u. a. gemeinsam mit Paul Klee und Wassily Kandinsky bei Franz von Stuck. Er fand aber erst in Berlin und später in seiner Wahlheimat Paris als Schüler und Freund von Henri Matisse zu seinem eigenen Stil. Dieser ist geprägt von einer Nähe zur Natur, dem deutschen Impressionismus Max Liebermanns und Max Slevogts sowie besonders vom bewunderten Vorbild Paul Cézanne und dem Künstlerfreund Henri Matisse.

Hans Purrmann ist vor allem für seine Stillleben, Porträts, Akte und insbesondere von mediterranem Licht durchflutete, farbige Landschaften bekannt. Seine Werke zeichnen sich durch ein besonderes Gespür für koloristische Feinheiten, ausgewogene Kontraste und Atmosphäre aus. Der von den Nationalsozialisten als entartet verfemte Künstler leitete von 1935 bis 1943 die Deutsche Künstlerstiftung Villa Romana in Florenz.

In der Bitburger Ausstellung wird eine Auswahl seiner Arbeiten aus verschiedenen Schaffensperioden gezeigt. Die Leihgaben stammen von namhaften Museen und aus Privatbesitz.

Anlässlich der Vernissage wird der von der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung herausgegebene Katalog zur Ausstellung vorgestellt.


Mehr Informationen über Hans Purrmann

Öffnungszeiten:

dienstags - freitags 15.00 bis 18.00 Uhr
samstags, sonn- und feiertags 14.00 bis 18.00 Uhr
montags geschlossen

Katalog zur Ausstellung:

Katalog zur Ausstellung.jpgHans Purrmann (1880 - 1966)

: die Farben des Südens - Schierz, Kai U. [Hrsg.]; Dr.-Hanns-Simon-Stiftung [Hrsg.].- Petersberg : Imhof, 2015. - 207 S. : überw. Ill.

Eine repräsentative Auswahl von 90 Gemälden und 34 Arbeiten auf Papier aus Hans Purrmanns farbintensivem Schaffen – von 1903 bis zum Spätwerk, das mit herausragenden Bildern vertreten ist, die in den 1950er Jahren auf Ischia und in den 1960er Jahren in der Villa Le Lagore oberhalb von Levanto entstanden – steht im Zentrum dieses Bandes, der die gleichnamigen Ausstellungen im Haus Beda in Bitburg und im Angermuseum in Erfurt begleitet.

                                    Museumspreis im Haus Beda 29,95 €

Bestellen

| Impressum | SiteMap | login | admin |

 
| Allgemeine Nutzungsbedingungen | Verhaltensregeln | Erklärung zum Datenschutz | Haftungsausschluss Disclaimer |